pokemon_x_y___starter_wallpaper_by_arkeis_pokemon-d5qv7uj

Pokémon Tagebuch

Ich bin schon seit der ersten Generation ein Pokémon Fan, und habe seitdem jede Version außer Schwarz/Weiß 2 gespielt. Als Pokémon X/Y angekündigt wurde habe ich mich zwar gefreut aber auch mit dem Gedanken gespielt diese Version zu überspringen. Der Grund war dass ich keinen 3DS hatte, und im generellen kein Handheld Gamer bin. Doch der Hype der sich um Pokémon aufbaute hat mich letztendlich übermannt, und mich dazu gebracht mir einen 3DS zu zulegen.  Die Version meiner Wahl ist Pokémon X. Warum X? Warum nicht? Ist klingt irgendwie cooler als Y, und da ich ein großer X-Men Fan habe ich mich für dieses Spiel entschieden.

Aber nun gut, lasst uns mit dem Abenteuer beginnen. Der Einstieg ist wie bei all den Vorgängern unverändert. Ein neuer Professor begrüßt mich, und erklärt mir was Pokémon sind, doch ich als Veteran weiß dies natürlich schon und werde von dem Turtorial gelangweilt. Ich will endlich beginnen, ich will der aller beste sein, so gut wie keiner war und so weiter. Nachdem mein Character seinen Namen bekommt kann es endlich losgehen.

Aufstehen heißt es, als Andrej aus dem Bett steigt und sich für ein kleines Frühstück nach unten begibt. Seine Mutter empfängt ihn, und fordert den zukünftigen Trainer auf sich etwas anständiges über zuziehen. Also heißt es zurück ins Zimmer, und Alltags tauglich machen. Als auch dies erledigt ist kann das Haus endlich verlassen werden. Vor der Haustür erwarten Andrej zwei hübsche Mädchen um sich mit ihm zu einem Getränk zu verabreden. Andrej sagt natürlich zu, doch wegen seines niedrigen alters darf er weder Kaffee noch Bier trinken, aber trotzdem auf die Jagd nach wilden Monstern gehen. Drüben angekommen sieht der Junge Mann seine zwei Freundinnen in Gesellschaft eines Fremden Mannes. Als sich Andrej zu ihnen gesellt, stellt sich der Mann vor und bietet ihm an sich eines von drei Pokemon auszusuchen, seine Wahl fällt auf den Pflanzen Typ da dieses Pokémon am besten aussieht. Ist auch die erledigt kann es wohl mit dem Abenteuer losgehen. Ein ketzer Abstecher nach Hause um sich von seiner Mutter, und Rihorn zu verabschieden, und los gehts.

 

Seinen ersten Tag hat er hinter sich, mehr als 30 kleine Monster gefangen, und immer noch keinen Kampf verloren. Doch das Highlight des ersten Tages war wohl der Arena Kampf. Eine weiblicher Arenaleiter namens Viola. Sie verlässt sich auf Käfer um ihre Kämpfe zu beenden, doch gegen Andrej half das trotzdem nichts. Chespin war einfach zu stark für die Pokémon die sie in den Kampf schickte. Nach der Niederlage überreicht sie Andrej ihren Orden. Ein kurzes Gespräch  der kleine Junge setzt seine Reise fort. Ein Sieg über eine Arena Leiterin war bloß ein kleiner Erfolg, es warten noch so viel mehr Kämpfe auf, es gibt noch 7 weitere Arenen zu besuchen und jede wird härter als die vorherige, und Andrej hat noch nicht einmal sein Team beisamen. Er benötigt sechs mutige Soldaten die sich mit ihm in den Kampf stürzten werden. Ein loyales ist das wichtigste in diesem Sport, nicht das Geld, nicht die Ausrüstung, sondern das Team. Bestehend aus sechs individuellen Pokemon die ihre schwächen gegenseitig Kompensieren und sich bis an ihr Limit puschen um die besten der Welt zu werden

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s